Cover vs. Original

Personal Jesus


Das Johnny Cash Cover ist eine Blues/Boogie-Woogie-Version mit Akustikgitarren und Piano. Ich nehme mal an, jeder kennt den Depeche Mode Style.

- Dave, Huntington, WV, United States, 04.02.2006

Johnny Cash
2002

vs.

Depeche Mode
1990

CD-Cover: Johnny Cash - American IV: The Man Comes Around 52.7 % 47.3 % CD-Cover: Depeche Mode - Violator
Ergebnis der Abstimmung: Cover gegen Original
Zum Reinhören aufs Cover klicken Zum Reinhören aufs Cover klicken
Johnny Cash 4424 Votes Depeche Mode

Kommentare zu Personal Jesus:

1 2 3
Auch wenn es mir schwer fiel,aber Johnny Cash hat gewonnen. Er hat einen Song, der sowieso schon gut war noch besser gemacht.
- Dr Horst Kowalsky, Wuppertal, Deutschland, 09.02.2010
Ich finde beide fantastisch und werde mich daher für keine entscheiden. Für Depeche Mode ist eine wahre Auszeichnung wenn jemand wie J. C. ein solches Cover anfertigt. Für mich sind beide Versionen eine Bereicherung. Schon J. C. Cover von NIN "hurt" ist fantastisch. Der man hat Musik gelebt bis zu seinem Tode.
- VV6, Münster, Deutschland, 04.10.2009
Depeche Mode hat einen eingängigen starken Rhythmus bei Personal Jesus und ist deswegen mein Favorit.Meiner Meinung nach fehlt dieser starke Rhythmus einfach bei Johnny Cashs Version. Trotzdem ist Johnny Cash ein toller Musiker gewesen und deswegen finde ich seine Version auch nicht schlecht. Das Klavierspiel im Hintergrund ist klasse.

- Maria, Braunschweig, Deutschland, 07.05.2009
Jedes Genre hat seine Größen. Man kann nicht sagen Johnny reicht nicht an Depeche Mode heran oder umgekehrt. Iteressant ist es wenn Künstler sich gegenseitig beeinflussen, etwas neues entsteht.
- Bernhard, Oldenburg, Deutschland, 27.02.2009
J. Cash braucht einfach nur seine Stimme und eine Gitarre...mehr nicht!!!

Das können nicht viele...

Gruss Lars
- Lars, Stuttgart, Deutschland, 13.02.2009
J. Cash braucht einfach nur seine Stimme und eine Gitarre...mehr nicht!!!

Das können nicht viele...

Gruss Lars
- Lars, Stuttgart, Deutschland, 13.02.2009
Depeche Mode liegt bei mir noch knapp vorn, obwohl die von Johnny Cash auch nicht schlecht ist, aber Depeche Mode hat dazu noch die bessere Stimme als Johnny Cash. Ich gebe meine Stimme Depeche Mode, wenn auch nur ganz knapp.
- Rok, Hoffenheim, Deutschland, 11.02.2009
schließe mich LiQiDHeaD an und habe mich köstlich über "fakt ist jedoch das johnny schon auf der bühne stand, als die jungs von D.M. noch mit der trommel um den christbaum gelaufen sind"
amüsiert...
- Philorphamon, M bei F, Deutschland, 30.11.2008
Auch wenn es schon etwas her ist gebe ich mal meinen Senf dazu.
Hier zeigt sich mal wieder, daß Fans oft verbohrter sind, als die Künstler selber. Oder besser: es gibt Künstler, die sich einem Genre verschrieben haben (weil sie es gut können, weil sie es mögen, weil sie nichts anderes können) die trotzdem kein Problem damit haben, mit Künstlern anderer Genres zusammenzuarbeiten. Da nimmt einer von den Ärzten mit alten Blues-Hasen einen Song auf, Da spielen U2 mit Tenören zusammen, Metallica mit Sinfonie-Orchester, Queen mit einer Opern-Sängerin (Montserat Cabalier - wie auch immer die Geschreiben wird) uns schließlich haben DeMo selbst die Erlaubnis zum covern gegeben. Der Titel selbst ist sicher genial, die Interpretationen sind völlig unterschiedlich und sprechen in erster Linie die eigenen Fans an. Allerdings können genau diese Fans nicht sagen, welcher Titel besser ist, da voreingenommen - und viele Fans eben auch nicht über den Tellerrand schauen, im Gegensatz zu den Künstlern selbst.
Die Frage, welcher Song besser ist, muß eigentlich offen bleiben, da er doch unterschiedliche Leute anspricht - oder solche mit breitem Musikgeschmack.
- Heinz, W, Deutschland, 16.09.2008
Personal Jesus ist einfach ein genialer Song von Depeche Mode. Ich habe ihn mal live von der Band in Kopenhagen gehört und war einfach nur begeistert. Meine Stimme geht an Depeche Mode!
- Gustav, Stockholm, SWE, 14.09.2008
1 2 3
««« Anfang