Cover vs. Original

Give a Little Bit


Also wirklich überzeugen kann mich die Cover Version von den Goo Goo Dolls nicht. Zunächst nur auf dem Live-Album "Live in Buffalo" erschienen, gibt es das Cover nun auch als Single-Version. Der Song bleibt ein schöner, netter Song - aber mehr auch nicht. Die Goo Goo Dolls sollten sich lieber wieder auf ihre Fähigkeiten besinnen, selbst Songs zu schreiben - denn dass sie das können, haben sie mit ihrem Album "Dizzy up the Girl" schon bewiesen.
Für Supertramp war "Give a Little Bit" 1977 der erste Top 20 - Hit in den USA. Allerdings hat Supertramp-Bassist Roger Hodgson den Song schon viel früher als Teenager geschrieben, als "das Schreiben einfacher Songs für ihn noch einfach war, weil er nicht viel über seine Songs nachdachte", wie Hodgson mal bemerkte. Und "Give a Little Bit" ist wirklich ein einfacher und leichter Song - eben perfekt, um Erfolg im Pop-Business zu haben.
Meine Stimme geht an Supertramp für dieses zeitlose Original.

- Michael Müller, Hamburg, Deutschland, 02.11.2005

Goo Goo Dolls
2004

vs.

Supertramp
1977

CD-Cover: Goo Goo Dolls - Give a Little Bit 32.6 % 67.4 % CD-Cover: Supertramp - Even in the Quietest Moments
Ergebnis der Abstimmung: Cover gegen Original
Zum Reinhören aufs Cover klicken Zum Reinhören aufs Cover klicken
Goo Goo Dolls 1037 Votes Supertramp

Weitere Informationen über Song und Bands:

Supertramp auf
Yesterday's Music
Eine Band-Biographie und eine Discographie gibt es bei Yesterday's Music. Eine tolle deutschsprachige Seite über die 60er und 70er.
Goo Goo Dolls
beim SWR3
Keine deutschsprachige Goo Goo Dolls-Fansite im Netz zu finden. Beim SWR3 gibt es immerhin eine Biographie und eine Discographie im Poplexikon.

Kommentare zu Give a Little Bit:

Da ich in der Zeit von Supertramp's " Give a little bit " großgeworden bin, habe ich natürlich erst einmal nicht schlecht gestaunt über das Cover. Aber ich muss nun einmal zur Verteitigung der Goo Goo Dolls sagen, dass sie sich wenigstens Mühe gegeben haben und das Lied nicht zu sehr verfremdet haben. Mir persönlich gefällt es gut und, Gott sei Dank, hat jeder einen anderen Musikgeschmack. Denn sonst wäre es verdammt langweilig im Radio.
- Benno, Markkleeberg, Deutschland, 05.03.2008
Beseelter Covers von Supertramp gibt's von "Mister Time" www.mr-time.de . Da zählt die Liebe zur Musik und nicht die Verwertbarkeit im eng gefassten Radioformat. Die Goo Goo Dolls liefern allenfalls ein techisches Update des Supertramp-Songs.
- Andreas, Frankfurt, Deutschland, 14.02.2007
Roger Hodgson war übrigens Sänger, Gitarrist und Pianist und nach meinem Kenntnisstand kein Bassist. :-)

Als alter Supertramp-Hase kann ich "Give a little bit" von den Goo goo dolls nicht wirklich ertragen. Mir fehlt Rogers stimme in diesem Titel.
- elmo, Hessen, Deutschland, 10.09.2006
Wenn man keine Ahnung ..... sollte bekannt sein. Ich bin Fan der Dolls oh ja und ich kann Give a little bit nicht mehr hören. Das Cover war keine Granate, oh ja. ABER:

1. ist ein Unterschied beider Versionen deutlich zu erkennen ist. Allein das fehlende, aber nicht vermisste Saxophon in der Cover Album-Version. Hingegen muss ich sagen, dass Supertramp ohne Zweifel einen Klassiker abgeliefert haben. Aber eben nur das. Ein Klassiker hat für seine damalige Zeit seine Daseinsberechtigung. Letztens durfte ich die Originalversion wieder mal hören und musste es ausschalten. Zu langatmig, einfach nur dahingesülzt. Die Dolls haben zwar das Lied nicht besser gemacht, aber schlechter geht es kaum. Denn Supertramp haben etwas gemacht, was damals ankam, aber heute keinen mehr vom Hocker reißt.
Den Dolls sei zusagen: Netter Versuch, aber schreibt selbst weiter, ihr seid geniale Songwriter und bestätigt das immer wieder auf's Neue - von Album zu Album
- Sven Brandhorst, Hamburg, Deutschland, 17.05.2006
Die Coverversion vollbringt das Kunststück, aus einem anspruchslosen (wenngleich schönen) Pop-Geplätscher einen noch billigeren Abklatsch zu machen. So billig, dass man - hört man nicht genau hin - kaum einen Unterschied bemerkt.
- Heiko, Buxtehude, Deutschland, 31.01.2006
Ein solch ausdrucksloses und sinnentleertes Cover des Originalstückes macht mich sehr traurig! Die Frage ist, wie viel (offensichtlich zu unrecht vorhandenes) Selbstbewusstsein man als Band (Goo Goo Dolls) benötigt, um sich an ein Stück von Supertramp heran zu wagen. Wenn eine Band dann ein gutes Cover abliefert, ist dagegen sicher nichts einzuwenden, aber das Cover der Goo Goo Dolls ist so unglaublich langweilig, dass man sich die Frage stellen muss, warum man das Studio in der Aufnahmezeit nicht einer kreativeren Band als den Goo Goo Dolls zur Verfügung gestellt hat; vielleicht wäre ein wirklich schönes Stück à la Hodgson/Davies dabei heraus gekommen?!
- Sven de Raillard, Düsseldorf, Deutschland, 30.12.2005
««« Anfang