Cover vs. Original

Feeling Good


Die Nina Simone-Version ist ja schon sehr geil, aber Muse übertrifft das - nicht nur durch Matts unglaublichen Gesang, sondern auch durch den perfekten Einsatz von musikalischen Kontrasten.

Die Michael Bubblee-Version kann gegen die beiden abstinken!

- Stefan, Mannheim, Deutschland, 06.03.2006

Muse
2001

vs.

Nina Simone
1964

CD-Cover: Muse - Muse - Feeling Good 64.3 % 35.7 % CD-Cover: Nina Simone - I Put a Spell on You
Ergebnis der Abstimmung: Cover gegen Original
Zum Reinhören aufs Cover klicken Zum Reinhören aufs Cover klicken
Muse 2302 Votes Nina Simone

Kommentare zu Feeling Good:

Die Version von Nina Simone hat den absoluten Gänsehautfaktor. Diese Stimme, die knappen, aber perfekten Einsätze der Instrumente. Bei Muse (und ich liebe Muse) ist das so la la. Aber das gewisse Etwas was diesen song ausmacht, bringen Muse hier nicht rüber. Für mich auf jedenfall nicht.
- Kassandra, Zürich, Schweiz, 30.08.2010
bei dem cover kommt das nicht so rüber,es geht nicht unter die haut....ich finde eher sie haben das lied ruiniert...
bei Nina Simone geht es so unter die haut das man gänsehaut bekommt und das man einfach sofort hammer laune bekommt auch wenn es einem gerade scheisse geht.
Muse kommt bei weeeeeeeeeeeeeeeitem nicht ran
- Jibanutza , Unwichtig, Deutschland, 29.05.2010
NinaSimon singt dieses Lied zweifellos grandios, doch hat, wer erwartet etwas Anderes von dieser Band, Muse geschaft dem Song noch eine göttlichere Note zu verpassen. Von der Technik her, ist Muse natürlich, zeitbedingt weit drüber.
Ein Lied zu covern sollte heißen ein lied zu verbessern, und dass hat Muse locker hingekriegt.
- supergau, OÖ, Österreich, 10.09.2008
Wow Simones Stimme ist der pure Wahnsinn. Der Einsatz der Instrumente ist garnicht wirklich erforderlich. Daher liegt Nina Simone für mich vorn. Instrumental ist die Version von Muse sehr spannend, insbesondere der laut-/leise-Wechsel.
- Marvin, Elten, Deutschland, 29.07.2007
Danke, dass jemand den Ursprung noch weiß und vor lauter Cover und Remakes die Schöpfer nicht vergißt. Dieser hat mich damals schon fasziniert. Einfach genial. LG Robin
- Robin, Köln, Deutschland, 01.10.2006
Ich mag die Version von Nina Simone noch nen Tick lieber. Sind aber beide sehr genial. Problem ist hier nur: Das Original ist auch nicht von Nina Simone! Es stammt im Original aus dem Musical "The Roar Of The Greasepaint - The Smell Of The Crowd" und wurde von Leslie Bricusse und Anthony Newley geschrieben. Die erste, die den Song außerhalb des Musicals gesungen hat, war sie allerdings schon!
- beetFreeQ, Kiel, Deutschland, 21.07.2006
««« Anfang